BEAUTY | HydraFacial bei Goldbek Medical in Hamburg

Feine Poren, eine glatte und reine Haut, eben alles wovon Frau so träumt? Was Hollywood Stars schon längst für sich entdeckt haben kommt nun auch endlich in Deutschland an. Zwar kann man die HydraFacial™ Behandlung hier zu Lande schon seit mehr als 5 Jahren machen, aber so richtig gehypt wird sie erst seit Kurzem. Und wo neue Beauty Trends sind, da sind auch Katharina und ich nicht weit. Auf ging es also zu Goldbek Medical in Hamburg, um dem Trend für euch auf den Grund zu gehen.

Die nicht-invasive Behandlung gilt der Hautverbesserung. Hierbei werden drei Verfahren kombiniert; Hydradermabrasion, Peeling sowie die porentiefe Ausreinigung. Auch die Hydratation und antioxidativer Schutz kommen nicht zu kurz. Das Ergebnis? Ein nachhaltig klareres, schöneres Hautbild ohne Irritationen.

Hautabtragung

Abgestorbene Hautzellen werden entfernt

GlySal™ -Peeling

Ein sanftes Peeling weicht Ablagerungen in den Poren auf, sodass diese im Anschluss ausgereinigt werden können.

Tiefenausreinigung

Die aufgeweichten Talgablagerungen und Unreinheiten werden mittels Vakuum aus den Poren gesaugt.

Hydratation

Durch die sogenannte Vortex™-Technologie werden Antioxidantien, Vitamine, Mineralien sowie Hyaloronsäure in die Haut eingeschleust.

Dass ich erst relativ spät auf die HydraFacial™-Behandlung aufmerksam wurde, ärgert mich wirklich sehr, da hätte ich mir so manche teure und unwirksame Creme sparen können. Empfohlen wird eine Behandlung pro Monat, um die Haut nachhaltig zu verbessern. Ob ich das machen werde? Auf jeden Fall, denn ich hatte noch niemals eine so wunderbar glatte Haut. Das habe ich besonders am folgenden Tag gemerkt, als ich mein Make-up zum ersten Mal wieder aufgetragen habe. Ihr könnt das zwar unmittelbar nach der Behandlung tun, aber das Gefühl meiner Haut war einfach so unbeschreiblich, dass ich an diesem Tag gern darauf verzichtet hab. Termine könnt ihr direkt hier vereinbaren:

 

 

No Comments

Leave a Comment